Ernst und Gabriele von Schwerdtner kamen 1963 aus dem hohen Norden in das hessische Dorf Oberissigheim. Sie ließen sich auf dem Rosenhof nieder und ließen einen lange gehegten Wunsch wahr werden, der schon wenige Jahre später mehreren 1000 Ferienkindern unvergessliche Ferien ermöglichen sollte - aus dem Rosenhof wurde ein Reiterhof!
Das unverwechselbare Ambiente entstand nach und nach: Die Ställe wurden umgebaut und fanden ihre neue Bestimmung als Ferienkinderzimmer, Kaminzimmer, Aufenthalts- und Essräume; der Charakter der Gebäude blieb dabei weitestgehend erhalten. Der Reitplatz wurde angelegt, eine Reithalle gebaut - der Betrieb wuchs stetig, so das heute circa 40 Pferde ihre Heimat auf dem Rosenhof gefunden haben. Sie verbringen Tag und Nacht auf der Koppel, im großen Offenstall oder in einer der geräumigen Außenboxen.

Generationen von Kindern haben auf dem Rosenhof die Liebe zum Pferd und zum Reiten entdeckt und gelebt - und vielen weiteren Generationen möchten wir das auch weiterhin ermöglichen. Deshalb hat Alice Knop von Schwerdtner die Leitung des Betriebs im Jahre 2002 von Gabriele "Mammus" von Schwerdtner übernommen. Damit noch viele Kinder erleben können, was schon so lange (Ferien-) Geschichte schreibt...